Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Alles beginnt in Kingsmouth
Laurina
Administrator
Beiträge: 461
Permalink
avatar
Beitrag Alles beginnt in Kingsmouth
am September 10, 2012, 11:16
Zitat

<strong>Ein kleiner Guide für Einsteiger in The Secret World</strong>

[caption id="attachment_196" align="alignnone" width="600"]<a href="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/?attachment_id=196" rel="attachment wp-att-196"><img class="size-full wp-image-196" title="Kingsmouth" src="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/wp-content/uploads/2012/09/Kingsmouth-Guide1.jpg" alt="Vor dem Red Lobster" width="600" height="386" /></a> The Secret World, Kingsmouth[/caption]

Wie es beginnt, habt ihr schon erfahren. Ihr habt eure Kräfte entdeckt, wurdet angeworben, von den Templern, den Illuminaten oder den Dragons... und wurdet nun auf eure erste Mission geschickt, um in einem neuenglischen Städtchen namens Kingsmouth nachzusehen, warum da alles zum Teufel geht.

Den Eingang zu Agartha habt ihr auch schon gefunden, und steht nun inmitten summender Bienen an einem seltsamen Höhlenausgang und blickt auf eine Strasse hinab. Ihr geht ein paar Schritte und trefft auf einen Cowboy namens Jack Boone. Ihr könnt euch zu ihm ans Lagerfeuer setzen, über dem ein Topf mit Bohnen brodelt, oder ihm auch zuhören, oder noch besser: euch auf eine kleine Mission schicken lassen, die da lautet "Töte so viele Zombies wie du kannst".

Nun so viele müssen es nicht sein... um die sechs genügen ihm erstmal. Danach springt ihr (per Leertaste) noch auf ein am Strassenrand abgestelltes Auto und löst den Alarm aus, um noch mehr Zombies heim in die Hölle zu schicken. Danach lernt ihr, wie man Zombies in brennende Benzinkanister lockt und die unfreiwilligen Fackeln abschiesst - oder niedermetzelt, je nach dem, welche Waffe ihr euch ausgesucht habt. Die letzte Aufgabe lautet einfach nur, nach Überlebenden zu suchen, also los. Doch halt, da liegt noch ein toter Polizist auf der Strasse. Holt euch seinen letzten Auftrag und nehmt die Munitionskisten vom Pickup. Die liefert ihr später bei Andy ab.

<strong>HINWEIS: die Munitionsmission hat einen Cooldown und kann beliebig oft wiederholt werden. Nehmt sie jedesmal mit, wenn ihr von Agartha nach Kingsmouth kommt, das bringt immer ein paar EP und Pinunsen extra ohne Aufwand. Mehr dazu im Artikel "Rotationen".</strong>

Ihr habt auch sicher bemerkt, dass ihr oben rechts eine grosse Story Mission laufen habt "The Dawning of an endless Night". Das ist sozusagen ein roter Faden, der sich durch die ersten Gebiete zieht, später führt sie euch auch an die Savage Coast und weiter nach Blue Mountain. Diese Mission müsst ihr nicht von Anfang bis Ende verfolgen, ihr könnt sie stufenweise machen, je nach eurem Entwicklungsstand. Zunächst führt uns diese Mission aber ins Sheriffsoffice zu Sheriff Bannerman, einer toughen Lady, die euch erstmal sagt, dass sie euch früher für das Tragen eurer Waffen glatt eingeknastet hätte, heute aber froh ist, dass es euch gibt. Damit ist die erste Stufe erfüllt, nun müsstet ihr weitere Überlebende befragen. Tip: redet mal mit Norma Creed.

Bleiben wir jedoch erstmal im Office. Ihr werdet schon beim Durchlaufen der bewachten Barrieren bemerkt haben, dass ihr die <strong>Jack Boone Mission</strong> damit abgeschlossen habt. Ihr erhaltet KP und FP - die ihr jetzt bereits verteilen könnt. Ausserdem bekommt ihr eine zweite Waffe angeboten, die ihr auch annehmen solltet, denn mehr als eine Waffe zu tragen ist in TSW ausserordentlich nützlich.

Geht an der Aussenseite des Office die Treppe hoch und schaut auf dem Dach nach Andy. Direkt neben ihm steht eine Kiste, da packt die Munition rein, die ihr unterwegs aufgegabelt habt - Und schon habt ihr die zweite Mission abgeschlossen.

Jetzt beginnt ihr euch umzusehen. Macht euch mit eurer neuen Umgebung vertraut. Es wimmelt von Zombies, der Himmel ist schwärzlich-grau und überall wird geballert, gesprengt und gesäbelt. Dazwischen heult immer wieder eine Sirene. An dieses Szenario müsst ihr euch gewöhnen, oder ihr haltet es dort nicht allzu lange aus. Ihr könnt jetzt einfach drauflosrennen und die Umgebung erkunden, doch noch besser ist das doch, wenn man dafür bezahlt wird, oder? Also holen wir uns Missionen, die uns durch die Stadt bringen und uns zugleich einen kleinen Vorgeschmack auf die zu erwartenden Kämpfe geben.

Ihr werdet eines feststellen: man ist hier kein Noob. Die Situation ist brenzlig genug, da wird jeder Mann und jede Frau gebraucht, egal wie weit er/sie mit ihrem/seinem Skillrad ist. Die Zombies sind überall und sie sollen dahin, wo sie hergekommen sind: unter die Erde. Also haltet euch ran und mault nicht, dass der Kaffee kalt ist. Ihr könnt ja selber welchen kochen.

[caption id="attachment_197" align="alignnone" width="600"]<a href="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/?attachment_id=197" rel="attachment wp-att-197"><img class="size-full wp-image-197" title="Mit Andy auf dem Dach" src="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/wp-content/uploads/2012/09/Kingsmouth-Guide2.jpg" alt="" width="600" height="386" /></a> The Secret World: Andy[/caption]

<strong>Überblick über die ersten Stationen</strong>:

1) Das Office: hier residiert Sheriff Bannerman, die auch gleich ein paar Jobs für euch hat. Dann wäre da Andy, der auch gerne ein paar Sachen erledigt hätte. Und dann ist da noch der freundliche Mensch mit den Sachen, die Bumm machen, Sandy "Moose" Jansen. Für ihn arbeitet ihr eine niedliche Einkaufsliste ab. Nehmt diese Missionen alle an, denn sie machen euch mit der Umgebung vertraut und geben euch Anfangs EP, die ihr bitter nötig habt.

<strong>TIP: Wenn ihr die Einkaufsliste nicht gleich findet: sie liegt etwas ungeschickt platziert teilweise im Tisch. Eine Ecke lugt hervor.</strong>

2) Die Kirche: Der zweite "sichere" Ort in Kingsmouth. Durch einen magischen Schutz der Illuminaten werden alle Zombies, die ihr eventuell als Rattenschwanz hinter euch herzieht am Eingang weggebrutzelt. Immer wieder ein schöner Anblick. Der Pastor hat drei Missionen für euch, eine davon die berüchtigte Investigationsaufgabe "Der Kingsmouth Code", die ich hier nicht spoilern werde.

3) Norma Creed. Die rüstige alte Dame liebt ihre Schrotflinte wie ein Baby und hat recht einseitige Ansichten über Zombies. Man sollte sie alle abknallen. Was ihr dann auch tut, um die Überreste ins Feuer zu werfen. Aber hinter Norma steckt weitaus mehr, als es den Anschein hat, denn die schiesswütige Küstenbewohnerin bewahrt so manches düstere Geheimnis. Welches, das solltet ihr unbedingt aufdecken.

4) Madame Roget. Sie haust in einem Keller in einem Hinterhof der Lovecraft Lane, ganz in der Nähe des Sheriff Office. Ihre Missionen haben es in sich, denn hier muss mit dem Kopf vorangegangen werden und weniger mit der Flinte. Dafür enthüllt sich dann aber auch so einiges an dunklen Machenschaften, die das Örtchen so ins Verderben stürzten.

Weiter entfernt, oben im Wald:

5) Das Morninglight Camp bzw von manchen auch liebevoll "Hippielager" genannt. Aber es sind keine Hippies, eher verkappte Zeugen Jehovas, deren Absichten auf üble Weise in die Vorkommnisse verwoben sind. Die erste Aufklärungsmission dazu findet ihr in der Kanalisation, wenn ihr für Sandy Sprengstoffe testet. Ferner;

6) Der Schrottplatz. Hier gibt es einen der ulkigsten und originellsten Charaktere zu treffen, sowie eine vertrackte Mission mit seinen Hunden.

7) Die Halfpipe - hier trefft ihr auf einen jugendlichen Nerd, der gerne mit Segelflugzeugen spielt, in die er vorher eine Spionagekamera reingebastelt hat.

<strong>Tipps fürs Überleben und zum Weiterkommen. </strong>

A) Loot. Alles was ihr umbringt, kann auch Loot bringen, den anfangs immer öffnen. Denn da ist nicht nur Pax Romana drin, sondern auch das eine oder andere wertvolle Item. Abgesehen von stärkeren Waffen findet ihr dort höherwertige Talismane, die bei QL0 anfangen (Qualitätsstufe 0) und später mindestens auf QL3 stehen sollten, um zb die erste Ini (Die Polaris) zu bestehen. Ihr könnt euch in Kingsmouth gut und gerne vollständig bis QL3 ausrüsten, damit dürftet ihr dann bei ca. 2500-3000 HP stehen - eine wichtige Grundvoraussetzung für die höheren Gebiete, wie Savage Coast und Blue Mountain.

B) KP (Anima Punkte) und FP (Stufenpunkte): anfangs immer sofort verteilen. Rüstet beide Waffen möglichst gleichmäßig aus. Erst bei den höheren Stufen, die dann gleich 7 FP oder mehr erfordern, lohnt es sich, zu warten und anzusammeln. Wichtig bei der FP: nicht alles gleich auf die eigenen Waffenfähigkeiten geben, vergebt auch Punkte auf Grosse und Kleine Talismane, mindestens mal bis Stufe 2. Desgleichen Kopftalismane.

Die Vendoren westlich vom Office bieten nicht nur die Anfängerwaffen oder Tränke sondern auch Talismane an. Macht ruhig von den Solomon Zechinen Gebrauch um höherwertige Talismane zu erwerben.

Das Skillrad

In TSW gibt es keine festgelegten Level. Auch die HP Anzeige, die euch in Gruppen auch bei euren Freunden angezeigt wird, sagt recht wenig über die tatsächliche "Kampfstärke" eines Teammitglieds aus. Eine hohe HP ist ein Indikator dafür, dass der/diejenige als Tank unterwegs ist - mehr aber auch nicht. Eine hohe HP bedeutet im Grossen und Ganzen, dass ihr ein wenig länger überlebt, wie schnell ihr aber einen Gegner down habt oder wie hoch eure Heilrate ist, wird darüber nicht ausgedrückt. Ihr werdet auch schnell feststellen, dass ihr je nach Waffe ganz unterschiedliche Schwerpunkte skillen könnt. Hier ein kurzer Überblick:

Meleewaffen (Faustwaffe, Klingen, Hammer, Chaos): Tendenziell DD oder Tank.
Fernwaffen (Pistolen, Sturmgewehr, Schrotflinte): DD plus Teamsupport.
Magie (Elementarismus, Faustwaffen, Blutmagie): DD plus Heilung (Blutmagie).

<strong>Klassen</strong>

Auch wenn es in der Werbung heisst: in TSW gäbe es keine "klassenlose" Gesellschaft, so ist das nur bedingt wahr. Man sollte es vielleicht nicht Klassen nennen, sondern Teamfunktionen. Das berühmte "Dreigestirn" - Tank, DD und Heiler, ist hier zumindest in Instanzen besonders stark ausgeprägt. Eine typische Instanzbesetzung ist ein 5 Mann Team, bestehend aus einem Tank, einem Heiler und 3 Damage Dealern.

Die für bestimmte Klassen bevorzugten Waffentypen/Kombis:

Tank: Chaosmagie, Klingen, Hammer
Heiler: Faustwaffe, Blutmagie
Damage: Sturmgewehr, Schrotflinte, Elementarmagie, Pistolen
Support: Pistolen, Sturmgewehr

Die Survival Skillung:

Ein typisches Survival, sprich "Überlebensdeck" ist selten an einer Klasse orientiert. Neben dem reinen Spass- und Coolnessfaktor achtet man hierbei darauf, dass man zum einen gehörig Schaden austeilt und zum anderen in der Lage ist, sich selbst zu schützen. Hierfür kommt der "Allgemeinbaum" fürs Überleben ins Spiel. Dieser Skillbaum befindet sich im Kraftrad in "12 Uhr Stellung" und ist grün. Besonders die Skills "Fingerfertigkeit" (befreit von Massenkontrolleffekten) und "Turn the tables" (gibt 600 HP zurück) sind äusserst sinnvoll.

Je nach Aufgabe könnt ihr nun die "Synergien" der aktiven und passiven Skills eurer Waffen nutzen. Für Solo PvE sind andere Kombinationen nützlich als für Teamplay oder Instanzen. Das gute an TSW ist: ihr könnt jede "Skillung" abspeichern und schnell wieder abrufen, so dass ihr recht rasch für die verschiedenen Situationen gerüstet seid. Gerade wenn man viel allein unterwegs ist, kann ein primärer Blutmagie Skill, der sofortige Selbstheilung bewirkt, ungemein nützlich sein. Seid ihr aber im Team und habt einen Heiler dabei, investiert man den Slot dann doch lieber in einen Schadensskill oder Teamunterstützung.

<strong>Soziales</strong>

Es gibt zwar die Städte New York, Seoul und London, doch letztgenannte ist der zentrale "Hub" des Spiels. Hier findet ihr zB. AH und Bank. Fightclubs gibt es in allen drei Städten. Im Pangäa gibt es praktisch alle Klamotten ausser jenen, die dem FC Shop vorbehalten oder Belohnungsitems sind. Sobald ihr ein paar Pax Romana zusammen habt (so an die 30.000) geht ruhig mal auf eine kleine Einkaufstour.

<strong>Agartha</strong>

Das Transportsystem der geheimen Welt. Euer erster Besuch bringt euch ohnehin erstmal nur nach Kingsmouth. Später aber, wenn ihr Savage Coast und dort den lokalen Agartha Zugang entdeckt habt (unbedingt beim ersten Mal auch verwenden, damit dieser Zugang gespeichert, bzw. freigschaltet ist), könnt ihr über die Agartha Verzweigungen in alle Gebiete reisen.

<strong>TIP: falls ihr euch in den vielen Verästelungen heillos verirrt habt, einfach in den gähnenden Abgrund springen, das System bringt euch mit etwas Glück dann direkt an den Eingang zurück.</strong>

Das wärs fürs erste als kleine Einstieghilfe, Missionen spoilern war hier nicht die Vorgabe (dafür gibts Google). Wenn ihr diese paar Tips beherzigt, werdet ihr recht rasch mit der Umgebung klarkommen und tief in den Kaninchenbau hinabsteigen.

Namasté!

[caption id="attachment_198" align="alignnone" width="600"]<a href="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/?attachment_id=198" rel="attachment wp-att-198"><img class="size-full wp-image-198" title="Gun Kata in Blue Mountain" src="http://tsw.phoenixembers.com/wordpress/wp-content/uploads/2012/09/Kingsmouth-Guide3.jpg" alt="" width="600" height="386" /></a> Waffenmeditation an den Gestaden der wilden Küsten.[/caption]

 

---
Die Antwort auf das Sein ist das Nichts. Also sei.

Seiten: [1]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34; Die Seite wurde geladen in: 0.047 Sekunden.
4 channel amplifier